Veredelung

Veredelung 2017-10-18T22:02:20+00:00

Eye-Catcher.

… die man anfassen und auch fühlen kann.

Matt, glänzend, geprägt, geflockt, changierend, vergoldet, irisierend, …
der gezielte Einsatz von Spezialeffekten in der Druckveredelung wertet Ihr Printprodukt zu einem aufmerksamkeitsstarken, außergewöhnlichen Highlight auf.

» Verschiedenste Techniken und unendliche Kombinationen transportieren jeden von Ihnen gewünschten „Look & Feel“.
Opulent, dezent, wertig, edel oder kraftvoll — in jedem Fall einzigartig. «

Sascha Harbord, Projektmanager
Die Auswahl der vorhandenen Techniken bedingt sehr gute und fundierte Fachkenntnisse der einzelnen Produktionsmöglichkeiten. Lassen Sie sich inspirieren, nutzen Sie unsere Kompetenz.

Ihr Ansprechpartner

Axel Karau

Dipl.-Ing. · Prokurist

Herausragende Wirkung: Blindprägung

Diese Veredelungsart führt die dritte Dimension in den Druck ein. Durch die plastische Verformung werden Printerzeugnisse haptisch erlebbar.

Das Spiel von Licht und Schatten schafft wirkungsvolle Akzente und lädt ein, hervorgehobene Elemente zu erfühlen. Auf diese Weise beschäftigt sich der Betrachter länger und eingehender mit dem Druckerzeugnis.

Glänzender Auftritt: Lackierung

Lackierungen werden eingesetzt, um anspruchsvolle und ästhetische Glanzeffekte zu erzeugen.

Schriftzüge oder Motive lassen sich ohne eine Verformung des Druckwerks dreidimensional hervorheben und machen diese Veredelungstechnik als Alternative zur Blindprägung interessant.

Die Lackierung bietet Kreativen viel Spielraum, um prägnante und gestalterisch überzeugende Ergebnisse zu erzielen.

Beeindruckende Effekte: Prägefoliendruck

Mit dem Prägefoliendruck lassen sich visuelle und haptische Veredelungseffekte erzielen. Dabei wird im Bereich der Prägung eine hauchdünne Folie aufgetragen.

Durch den Einsatz metallischer Folien sind scharf konturierte Glanzeffekte realisierbar. Gold- oder silberfarbige Effekte verleihen Druckerzeugnissen eine besonders edle Ausstrahlung.

In der Kombination von geprägten und ungeprägten Oberflächen zeigt sich die Bandbreite gestalterischer Möglichkeiten.

Attraktiver Ausschnitt: Stanzung

Gestaltung und Einsatzzweck der Ausstanzung können stark variieren, designorientiert oder funktional sein. Die Stanzung von Sichtfenstern ist ebenso möglich wie das Abrunden von Kanten. Selbst Logos und Schriftzüge lassen sich präzise ausstanzen. Somit bietet diese Veredelungstechnik großen Spielraum für kreative Designlösungen.

Eine funktionale Variante ist die sogenannte Registerstanzung: Am Seitenrand werden bereichsbezogene Stanzungen vorgenommen. Umfangreiche Produktkataloge sind durch eine Registerstanzung leichter zu handhaben, da die einzelnen Kapitel schneller erkennbar und mit einem gezielten Griff zu erreichen sind.

Perfektes Finish für Ihre Drucksachen.

Weiterverarbeitung auf höchstem Niveau.